Buchvernissage “Dr. Hirschfelds Patient”

3. Giugno 2022
030622

Buchvernissage "Dr. Hirschfelds Patient"

Der Roman, sehr aktuell in Zeiten der Queer-Debatten, ist ein überzeugendes und berührendes Plädoyer für Toleranz im Sinne Hirschfelds gegenüber allen Erscheinungsformen der Sexualität. Er dokumentiert mit Mitteln der Literatur die totalitäre Verfolgung der Homosexuellen durch die Nazis. In Hirschfeld’scher Perspektive werden die verborgenen sexuellen Facetten und Motive sowohl von Individuen als auch von Kollektiven in ihren Taten und Untaten offengelegt – und in dieser Perspektive liegt die Originalität dieses Romans. Hilde Fieguth hat aus dem Französischen ins Deutsche übersetzt.
Nicolas Verdan, 1971 in Vevey geboren, arbeitete viele Jahre für »24 heures«. Nach zehn Jahren als freiberuflicher Journalist schreibt er für das Magazin »générations«. Er veröffentlichte mehrere Romane, für die er zahlreiche Auszeichnungen erhielt, u.a. den Publikumspreis von Radio Télévision Suisse, Le Roman des Romands und den Schillerpreis der Schweizerischen Schillerstiftung (2012). Nicolas Verdan lebt in Chardonne VD.

Details zur Veranstaltung

  • Buchtitel: Dr. Hirschfelds Patient
  • Autor: Nicolas Verdan
  • Übersetzerin: Hilde Fieguth
  • Verlag: verlag die brotsuppe
  • Erscheinungsjahr: 2022
  • Gäste: Nicolas Verdan und Hilde Fieguth
  • Moderation: Ursi Anna Aeschbacher
  • Datum: 23. Juni, 19 Uhr
  • Veranstaltungsort: 
    Bostryche Librairie Buchhandlung
    Zentralstrasse 14, 2502 Biel/Bienne

     

    (Foto: ©louisannebouchard)